Sehenswürdigkeiten in Jois

Museum Jois
Eine Entdeckungsreise von der Steinzeit zur Weinzeit
Das Museum Jois gibt einen kleinen Einblick in die Vergangenheit und das Leben der Menschen in einem kleinen Ort am Neusiedler See. Unter dem Leitbild „Jois, von der Steinzeit zur Weinzeit“ werden archäologische Funde von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit ausgestellt sowie die Ortsgeschichte, die Kirchengeschichte, das Arbeits- und das Vereinsleben dokumentiert. Ein besonderes Augenmerk verdienen das Bezirksschulmuseum mit einer original Schulklasse aus dem Jahre 1938, das Weinmuseum und die Ausstellungsstücke aus dem über 100-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Jois. Die Ausstellung steht unter Bundesdenkmalschutz. Alle Exponate sind beschrieben.

Joiser Weinlehrpfad
Der Weg vom Genießer zum Kenner Einer der Höhepunkte im Zuge eines Rundganges oder einer Radtour in Jois ist der ebenso originell wie liebevoll gestaltete Weinlehrpfad. Erfahren Sie bei 10 Stationen Wissenswertes zur Region, Interessantes über die Arbeit der Winzer von früher und heute und finden Sie eine kurze Beschreibung der wichtigsten Weinsorten. Als Symbol für die einzelnen Stationen wurden einzigartige Weingläser im großen Format aus einem speziellen Metall entworfen. Die Kunstwerke gliedern sich optimal in die Natur ein und haben sich bei unseren Gästen bereits zum beliebten Fotomotiv entwickelt.

Ochsenbrunnen
Am Ziel Ihrer romantischen Träume
Ein kleiner mit Seerosen dekorierter Teich inmitten einer pittoresken Naturlandschaft lässt jedes Romantikerherz höher schlagen. Riesengroße Trauerweiden und Akazienbäume spenden angenehmen Schatten. Aus dem Brunnen sprudelt frisches Quellwasser, das Wanderern und Radfahrern wohltuende Erfrischung bietet. Picknicktische und Bänke sind vorhanden. Anmeldung bzw. Genehmigung jedoch unter der Tel.-Nr. 0699/13522719 notwendig.

Hexenbründl
Beliebter Treffpunkt furchtloser Pedalritter
Auf der Strecke zwischen Jois und Winden, direkt am Neusiedler See – Radweg B 10 liegt dieser schön angelegte Brunnen mit einer modernen Skulptur. Die Quellen am Fuße des Hackelsberg, so auch das Hexenbründl, dienten den ersten sesshaften Menschen zur überlebensnotwendigen Wasserversorgung. Auf Grund der Wichtigkeit solcher Quellen entstanden im Laufe der Zeit schaurige und unheimliche Geschichten, um Fremde von diesen Plätzen fern zu halten.

Hackelsberg und Jungerberg
Gemütliche Wanderungen in die einzigartige Botanik …
Diese zwei dem Neusiedler See direkt vorgelagerten Hügel sind auf Grund ihrer Geologie und Fauna einzigartig. Ähnlich dem Leithagebirge bestehen sie aus kristallinen Gesteinen, wurden jedoch nicht von Leithakalken überlagert. Die direkt über dem Grundgestein ausgebildeten Böden bilden die Basis der reichhaltig entwickelten Flora mit einer Reihe botanischer Kostbarkeiten. Die stellenweise felsigen, oft steilen und extrem trockenen Hänge sowie die Rücken des Hackels- und des Jungerberges sind mit weitgehend naturbelassenen Flaumeichen-Buschwäldern und Trockenrasen bedeckt.

Röm. Kath. Pfarrkirche zum Heiligen Georg
Prächtiger Barockbau mit wunderbarem Ausblick
Diese dem Heiligen Georg und Vitus geweihte Kirche zählt Dank ihrer sehenswerten Inneneinrichtung und der Zentralraumharmonie zu den schönsten Barockkirchen des Burgenlandes. Das heutige Kirchengebäude stammt aus dem Jahre 1757. Ganz besonders ist die Lage der Kirche auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes mit herrlichem Blick auf die Umgebung und den See. Mit ihrem charakteristischen Fassadenturm prägt sie weithin sichtbar das Bild der Gemeinde und dient Wassersportlern am Neusiedler Sees oft als „Leuchtturm“.

Röm. Kath. Herz-Jesu Kirche
Neoromanische Basilika am Fuße des Kirchbergs
In der Unteren Hauptstraße, unterhalb der Pfarrkirche, am Fuße des Kirchbergs, befindet sich die 1898 begonnene und erst nach vielen Unterbrechungen 1937 fertiggestellte Herz- Jesu Kirche. Im neoromanischen Baustil als Basilika-Kirche errichtet, bietet sie einen gelungenen Gegensatz zur Barockkirche am Kirchberg. Den Innenraum beherrscht eine beeindruckende Herz-Jesu Statue auf einer raumhohen Säule. Die Holzbalkendecke zeigt die Wappen der Bauspender. Die Kirche wird vorwiegend für Wochentagsmessen genutzt.

Hauptplatz
Wo Jung und Alt immer gerne vorbeikommen …
Der älteste Ortsteil des heutigen Jois ist der Hauptplatz. Wo sich einst das ganze dörfliche Leben abspielte, lädt heute ein großer, ruhiger und gärtnerisch schön gestalteter Platz mit einem friedlich plätschernden, modernen Brunnen zum gemütlichen Schlendern ein. Beliebte Veranstaltungen wie „Wein am Hauptplatz“, „Adventfenster“ oder der Gartenfestumzug wecken ihn gelegentlich aus seinem Dornröschenschlaf.

Weitere Ausflugstipps rund um Jois finden Sie hier.